Header-Bild

Anträge August 2020


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Mehr Sicherheit und Komfort für die Radfahrenden zum Cannstatter Wilhelmsplatz

04. August 2020

Antrag der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN-Gemeinderatsfraktion, Fraktionsgemeinschaft Die FrAktion, SPD- Gemeinderatsfraktion, PULS Fraktionsgemeinschaft

Die Zahl der von der König-Karl-Brücke zum Wilhelmsplatz fahrenden Radfahrenden hat sich in diesem Jahr nochmals massiv erhöht. Mit dem Wegfall der in den Radweg ragenden Parkplätze ist der Radfahrstreifen zum Wilhelmsplatz deutlich attraktiver und sicherer geworden – bis auf die Eisenbahnunterführung und die Querung der Mercedesstraße.

Der Gehweg in der Unterführung ist zwar für Radfahrende freigegeben. Wegen seiner geringen Breite und der hohen Zahl an Radfahrer*innen und Fußgänger*innen ist diese Radver- kehrsführung inzwischen zu gefährlich. Ein Sturz von Radfahrer*innen auf die Fahrbahn kann tödliche Folgen haben. Zudem entspricht der Mischverkehr auf dem Gehweg nicht mehr den Grundsätzen des Radentscheids.

Um die Situation für den Radverkehr zu verbessern, sollen die Radfahrenden auf Höhe der Kleemannstraße auf die Straße ausgeleitet werden. Ab der Kleemannstraße wird die rechte Fahrspur zu einem Radfahrstreifen, den auch die Busse mitbenutzen dürfen.

Eine Untersuchung der Spurwegnahme war bereits vor zwei Jahren im Ausschuss für Umwelt und Technik zugesagt worden, wurde aber seither nicht angestoßen. Damals war neben der Radverbindung auch die staufreie Durchfahrt des Busses im Fokus. Aufgrund des zugenommen Radverkehrs spitzt sich die Gefahrensituation an der Stelle allerdings zu, weshalb wir eine zeitnahe Umsetzung der Umwidmung der rechten Spur unter der Brücke in eine Bus- und Raspur fordern, welche im Rahmen eines einjährigen Verkehrsversuches evaluiert werden soll.

Neben der Gefahrenstelle unter der Eisenbahnunterführung sind die Schikanen beim Überweg über die Mercedesstraße ein Hindernis für Radfahrende. Mit kleinen Maßnahmen wie der Bordsteinabsenkung kann hier die Radquerung verbessert werden.

Wir beantragen daher:

  1. Die rechte Fahrspur in der König-Karl-Straße unter der Eisenbahnunterführung wird zu einem Radfahrstreifen umgewidmet, den auch die Busse mitbenutzen dürfen. Diese Ver- kehrsregelung ist zügig umzusetzen und nach einem Jahr zu überprüfen.

  2. Der Überweg über die Mercedesstraße ist fahrradfreundlich zu gestalten und die Bord- steine sind auf Null abzusenken.

 
 

Wir bei Facebook

 

Was wir für Familien mit Kindern machen

Die SPD im Rathaus Stuttgart sorgt für mehr Qualität in den Kitas und entlastet Eltern bei den Beiträgen. Mehr Infos >>

 

Körner am Montag abonnieren

Jeden Montag verfasst unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche, den „Körner am Montag“.
Jetzt abonnieren >>

 

Das Wohngebiet Schafhaus (Mühlhausen)

Wir sagen „Ja“ zum Baugebiet Schafhaus. Hier alle Pläne und Infos zum Stand des Projektes sowie unsere Anträge. Weiterlesen >>

 

Ute Vogt MdBSPD StuttgartJusos StuttgartSPD Baden-Württemberg