Header-Bild

Anträge November 2018


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Jugendfarmen - Aufgaben sicherstellen und Engagement unterstützen

27. November 2018

Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion

Die Aufgaben und Tätigkeiten bei den Jugendfarmen haben sich mit Einzug der Ganztagsschulen und der Schulentwicklung verändert. Schulklassen nutzen gern das Gelände der Jugendfarmen, besonders die Jugendfarmen mit tiergestütztem pädagogischen Ansatz. Auch bieten die freizeit- und erlebnispädagogischen Angebote eine sehr willkommene Unterbrechung des Schulalltags und entsprechen der Konzeption der Ganztagsschule.

Diese für die Jugendfarmen zusätzlichen Leistungen können bisher stellenweise nur mit Honorarkräften, Ehrenamtlichen und FSJlerInnen ausgeglichen werden. Das Personal der Jugendfarmen klagt zunehmend über zu hohe Arbeitsbelastung.

Nachdem im letzten Haushalt die Jugendfarm Elsental e.V. bereits eine Stelle zusätzlich mit 70.000 €/a erhalten hat, sind zusätzliche Bedarfe auch für andere Jugendfarmen absehbar. Jede Jugendfarm hat ihre spezifischen sozialraumorientierten Angebote und Schwerpunkte. Danach müsste sich die zunehmend notwendige Kapazität orientieren.

Die Jugendfarmen haben in der Regel nach wie vor noch eine Vereinsstruktur, die bei manchen vorbildlich funktioniert. In manchen Stadtbezirken finden sich jedoch nicht mehr genügend Ehrenamtliche, die diese immer schwieriger werdenden Rollen übernehmen. Die Auflagen haben sich in den letzten Jahren rapide verändert und immer weniger Ehrenamtliche wollen und können sich der zunehmenden Verantwortung stellen (Brandschutz, Hygienevorschriften etc.). Unterstützung wird im Moment von der Jugendhausgesellschaft angeboten, damit ein wieder funktionierender Jugendfarmvereinsvorstand gefunden werden kann.

Antrag und Fragen an die Verwaltung:

  • Die Jugendhilfeplanung macht bis Anfang 2019 in einer Vorlage Vorschläge zur Personalerhöhung in den Jugendfarmen unter Berücksichtigung der Angebotsvielfalt, der Arbeit mit besonderen Zielgruppen (Inklusion, Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien etc.) sowie orientiert am Sozialdatenatlas zur Armutsbekämpfung.
  • Im Einzelfall soll geprüft werden, inwieweit die Vereinsstruktur der jeweiligen Jugendfarm Unterstützung bedarf.
  • Die Jugendhausgesellschaft hat bisher schon die Personalverwaltung und die Pflege der ehrenamtlichen Strukturen – wo gewünscht – übernommen. Bei Erhöhung des Personals und der Angebotserweiterung für eventuelle zunehmende Vereinshilfe braucht es auch wieder notwendiges Personal in der Gesellschaft, um diese Aufgaben erfüllen zu können. Dies sollte in der Vorlage ebenfalls Berücksichtigung finden.
 
 

Was wir für Familien mit Kindern machen

Die SPD im Rathaus Stuttgart sorgt für mehr Qualität in den Kitas und entlastet Eltern bei den Beiträgen. Mehr Infos >>

 

Körner am Montag abonnieren

Jeden Montag verfasst unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche, den „Körner am Montag“.
Jetzt abonnieren >>

 

Das Wohngebiet Schafhaus (Mühlhausen)

Wir sagen "Ja" zum Baugebiet Schafhaus. Hier alle Pläne und Infos zum Stand des Projektes sowie unsere Anträge. Weiterlesen....

 

Wir bei Facebook

 

Ute Vogt MdBSPD StuttgartJusos StuttgartSPD Baden-Württemberg

 

(1) Hans-Peter Ehrlich
T 0711.65596160
hans-peter.ehrlich@stuttgart.de

(2) Marita Gröger
T 0711.526671
marita.groeger@stuttgart.de

(3) Dr. Maria Hackl
T 0711.7655452
maria.hackl@stuttgart.de

(4) Suse Kletzin
T 0711.856381
susanne.kletzin@stuttgart.de

(5) Martin Körner
T 0711.21660670
martin.koerner@stuttgart.de

(6) Udo Lutz
T 0711.603352
udo.lutz@stuttgart.de

(7) Dejan Perc
T 0711.4599465
dejan.perc@stuttgart.de

(8) Hans H. Pfeifer
T 0711.2841846
hans.pfeifer@stuttgart.de

(9) Judith Vowinkel
T 0711.834986
judith.vowinkel@stuttgart.de