Die letzte Woche: Rekonvaleszenz

Woche für Woche

In seinem Rückblick auf die vergangene Woche berichtet unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner von den Nachwirkungen einer Grippeattacke, über die erneut eskalierende Debatte um Fahrverbote und von einem Lachanfall anlässlich des skurrilen Redebeitrags eines männlichen Ratskollegen zum Weltfrauentag.

Am Montag ein vorsichtiger Start im Aufsichtsrat der SWSG

Es gibt halt doch Situationen, wo ich noch auf das Auto angewiesen bin. So wackelig, wie ich noch auf den Beinen bin, fahre ich halt mit dem Auto zur SWSG nach Obertürkheim, zur Aufsichtsratssitzung. Für die Einwohnerversammlung in Wangen lasse ich mich entschuldigen. Ich bin einfach noch nicht fit.

Am Dienstag geht es wieder mal um Fahrverbote in Stuttgart

Der OB kommt in den Ausschuss für Umwelt und Technik und berichtet gemeinsam mit dem Rechtsvertreter der Stadt über das Leipziger Urteil zu möglichen Fahrverboten. Ehrlich gesagt finde ich das ganze Thema mittlerweile reichlich überbewertet. Fahrverbote gibt es bereits seit zehn Jahren. Da wurden sie erst für Autos ohne Plakette, dann für Autos mit roter und dann für Autos mit gelber Plakette eingeführt, für die Umweltzone. Ich finde es jetzt nicht so dramatisch, das auch für ältere Dieselautos einzuführen; wichtig sind halt drei Dinge: erstens brauchen wir faire Übergangszeiten, damit redliche Autokäufer nicht die Dummen sind. Zweitens machen Fahrverbote für einzelne Streckenabschnitte keinen Sinn, weil die Autos dann halt woanders lang fahren, also nur Fahrverbote für die Umweltzonen insgesamt. Drittens brauchen wir attraktive Alternativen zum Auto, vor allem gute Bus- und Bahnverbindungen, zu attraktiven Preisen. Deshalb schlagen wir seit zwei Jahren vor, die Preise im Nahverkehr zu senken, z.B. mit einer Tarifreform, die aus ganz Stuttgart nur noch eine Zone macht. Jeder, der in die Stuttgarter Innenstadt fährt, würde so eine Zone weniger bezahlen. Das Abo kann so um bis zu 25% günstiger werden. Das 9-Uhr-Jobticket für ganz Stuttgart könnte so für 365 Euro zu haben sein!

Am Mittwoch muss ich zu Hause bleiben …

… weil Emma krank ist und meine Frau arbeiten muss.

Am Donnerstag der erste richtig lange Tag – mit einem Lachanfall

Mit Landtag am Vormittag, Fraktionsvorstand, Fraktion, Vollversammlung und Abendtermin im Rathaus. Das absolute Highlight: Internationaler Frauentag mit einem männlichen Redebeitrag, der allgemeine Heiterkeit auslöst, vor allem bei meiner lieben Kollegin Kletzin. Wir fragen uns ja alle hin und wieder, wie wir mit skurrilen Beiträgen des Kollegen Fiechtner sinnvoll umgehen sollten. Suse Kletzin hat den bisher besten Weg gefunden: mit einem Lachanfall!

Am Freitagvormittag im Rathaus und dann zu meiner Schwägerin nach Luxemburg

Vormittags bereite ich noch vor, was sich die Fraktion im Stuttgarter Osten am kommenden Donnerstag anschaut: Mineralbad Berg, EnBW-Gelände am Stöckach, Ostendstraße. Am Mittag geht es dann nach Luxemburg, zu meiner Schwägerin, bis Sonntag.

 
 
 

Was wir für Familien mit Kindern machen

Die SPD im Rathaus Stuttgart sorgt für mehr Qualität in den Kitas und entlastet Eltern bei den Beiträgen. Mehr Infos >>

 

Körner am Montag abonnieren

Jeden Montag verfasst unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche, den „Körner am Montag“.
Jetzt abonnieren >>

 

Das Wohngebiet Schafhaus (Mühlhausen)

Wir sagen "Ja" zum Baugebiet Schafhaus. Hier alle Pläne und Infos zum Stand des Projektes sowie unsere Anträge. Weiterlesen....

 

Wir bei Facebook

 

Ute Vogt MdBSPD StuttgartJusos StuttgartSPD Baden-Württemberg