Diese Woche: Engagement für Demokratie und Gerechtigkeit

Woche für Woche

In seinem Rückblick auf die vergangene Woche berichtet unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner von verschiedenen Terminen und Begegnungen, die zeigen, dass sich in unserem Land und unserer Stadt viele tausende Menschen für die Gemeinschaft einsetzen. Sei es in Parteien, in Vereinen, in Ehrenämtern oder auch bei der Caritas, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiert. Mit dem Sozialdemokraten Werner Feinauer aus Untertürkheim wurde nun einer von ihnen für jahrzehntelanges Engagement geehrt.

Am Montag ein guter Abend mit den Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine in Stuttgart

Und davor viel Büroarbeit. Für den Abend hat der Kreisverband der Stuttgarter SPD die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine zum Gespräch eingeladen – einen Tag nach dem Beschluss des SPD-Parteitags mit CDU und CSU über die Bildung einer neuen Regierung zu verhandeln. Natürlich gibt es nach wie vor unterschiedliche Auffassungen, aber auch hier ist der gute Wille spürbar, über die erneute Regierungsbeteiligung der SPD ernsthaft und respektvoll demokratisch zu entscheiden. Manchmal habe ich den Eindruck, dass das Interesse an demokratisch verfassten Parteien überschaubar ist. Kontroverse Diskussionen gehören da doch eigentlich dazu, oder? Vielleicht passt dazu ein Zitat, das ich im Leitartikel von Kurt Kister in der SZ vom Samstag gelesen habe: „Anders als dies habituelle Nörgler behaupten, ist das Land eben nicht von „Staatsversagen“ geprägt, sondern davon, dass auf allen Ebenen politisch und auch sonst unterschiedlich gesinnte Menschen von Berufs wegen oder im Ehrenamt dafür sorgen, dass die Mehrzahl der Leute hierzulande besser und sicherer lebt als Milliarden Menschen in anderen Ländern.“

Am Dienstag wird Werner Feinauer geehrt

Einer dieser Menschen ist Werner Feinauer, der sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich engagiert, vor allem in Untertürkheim, aber auch stadtweit. Er hat die heutige Auszeichnung mehr als verdient und erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Am Mittwochabend ein Empfang in der Alten Reithalle

Morgens Verwaltungsausschuss, dann im Neuen Schloss, bei der interfraktionellen Arbeitsgruppe zur Verankerung der Schuldenbremse in der Landesverfassung, am Abend auf Einladung der Stuttgarter Ärzteschaft in der Alten Reithalle, mit einem interessanten Vortrag des Hirnforschers Gerald Hüther. Er referiert darüber, wie wir aus seiner Sicht (geistig) fit bleiben können, nämlich durch ein „kohärentes“ Leben. Kohärenz ergibt sich (so habe ich es nachgelesen) aus der Fähigkeit, dass man die Zusammenhänge des Lebens versteht; aus der Überzeugung, dass man das eigene Leben gestalten kann und aus dem Glauben, dass das Leben einen Sinn hat. Das finde ich gar nicht so schlecht – auch, weil die Kommunalpolitik perfekt zu allen drei Prinzipien beiträgt!

Am Donnerstag ein klassischer Sitzungstag im Rathaus

… mit Ältestenrat um 12, Fraktionsvorstand um 13, Fraktion um 14 und Vollversammlung um 16.30 Uhr. In der Fraktion haben wir uns u.a. mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in 2018 beschäftigt. Hier wollen wir noch ein bisschen mehr Gas geben – damit mehr Menschen etwas von dem mitbekommen, was wir die ganze Zeit so machen.

Am Freitag bei der Caritas, die seit einhundert Jahren für Gerechtigkeit arbeitet – Glückwunsch!

Im Hospitalhof treffen sich viele – sehr viele, um über Gerechtigkeit zu diskutieren. Das Thema Wohnen spielt eine große Rolle. Das interessiert mich ganz besonders, und deshalb gehe ich auch am Nachmittag in dieses Forum. Interessant bei den Reden zu Beginn die Rede des katholischen Stadtdekans, wo es um den Mangel an Aufmerksamkeit für die Armut auch in Stuttgart geht.

Am Sonntag im Theaterhaus – bei der Trauerfeier für Volker Schaible

Eine sehr beeindruckende und schöne, weil tröstende Trauerfeier für einen ganz besonderen Menschen im Theaterhaus. Volker Schaible hat viel bewegt für unsere Stadt. Das wird bei der Feier auch noch mal so richtig deutlich: Stadt, Theaterhaus und der VfB haben ihm viel zu verdanken. Ich selber habe ihn als hoch kompetenten und bestens beratenden Amtsleiter erlebt, der immer auch Mensch war. Er wird der Stadt fehlen!

 
 
 

Das Wohngebiet Schafhaus (Mühlhausen)

Wir sagen "Ja" zum Baugebiet Schafhaus. Hier alle Pläne und Infos zum Stand des Projektes sowie unsere Anträge. Weiterlesen....

 

Der Nahverkehrsplan

Am 20. Oktober wird über den Nahverkehrsplan im Gemeinderat entschieden. Für uns ist klar, dass der Entwurf noch nachgebessert werden muss. Mehr Infos >>

 

Körner am Montag abonnieren

Jeden Montag verfasst unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche, den „Körner am Montag“.
Jetzt abonnieren >>

 

Wir bei Facebook

 

Ute Vogt MdBSPD StuttgartJusos StuttgartSPD Baden-Württemberg