Die SPD-Fraktion im Stuttgarter Rarhaus bei Facebook Die SPD-Fraktion im Stuttgarter Rarhaus bei Instagram

Nachrichten zum Thema Standpunkte

Appell zum Impfen

Wir wissen nicht, verehrte Leserinnen und Leser, welche Corona-Lage eingetreten sein wird, wenn Sie diesen Text lesen. Fast täglich muss neu reagiert werden.

Trotz allem zuversichtlich!

Zum Jahreswechsel ist in Stuttgart fast jedes vierte Intensivbett mit Patienten belegt, die an COVID-19 erkrankt sind. Viele von ihnen werden in den nächsten Wochen sterben – das ist schlimm, und wir Sozialdemokraten im Stuttgarter Rathaus trauern um die fast 600 Stuttgarterinnen und Stuttgarter, die in den vergangenen zwei Jahren an COVID-19 gestorben sind.

Eingangsrede 3. Lesung von Jasmin Meergans, stv. Vorsitzende

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
Sehr geehrte Bürgermeister*innen,
Liebe Kolleg*innen im Gemeinderat,
Liebe Kolleg*innen aus der Stadtverwaltung,
Sehr geehrte Zuschauer*innen hier im Saal und digital an den Bildschirmen,
die Doppelhaushaltsberatungen sind ja immer etwas ganz Besonderes. Und bei der Vorbereitung auf diese Rede habe ich mich gefragt: Wie lässt sich ein so besonderes Ereignis eigentlich beschreiben?

Ein Tunnel für Zuffenhausen!

Eigentlich hätte es ein Weihnachtgeschenk werden können. Jetzt wird die Entscheidung, ob ein langer oder kurzer Tunnel von der Friedrichswahl nach Zuffenhausen geplant wird, vermutlich erst Anfang des neuen Jahres entschieden. Es gibt noch Beratungsbedarf.

Meilensteine für die Feuerwehr

Aktuell hat der Gemeinderat zentrale Entscheidungen zur Zukunft der Feuerwehr Stuttgart zu treffen. Ein Meilenstein wurde bereits gesetzt: Letzte Woche wurde der Vorprojektbeschluss zum ersten Bauabschnitt der neuen Feuerwache 3 in Bad Cannstatt, des Neubaus der Integrierten Leitstelle, getroffen.

Armutskonferenz ist fortzusetzen

Fazit der letzten Armutskonferenz 2019 war, dass die Umsetzung der Handlungsempfehlungen einen langen Prozess und die Zusammenarbeit Vieler erfordern werde.

Wir bei Facebook

Wir bei Instagram

Wir und die SPD