Header-Bild

Anträge Juni 2020


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Rassistische Darstellung im Stadtbezirkswappen von Stuttgart-Möhringen austauschen

22. Juni 2020

Antrag von Die FrAKTION LINKE SÖS PIRATEN Tierschutzpartei, SPD-Gemeinderatsfraktion, PULS- Fraktionsgemeinschaft

Wir beantragen,

die rassistische Darstellung eines Schwarzen Menschen im Stadtbezirkswappen von Stuttgart- Möhringen wird ausgetauscht. Wir begrüßen die vor Ort gebildete Arbeitsgruppe zur historischen Aufarbeitung des Wappens, sowie zur Erarbeitung eines neuen Wappens und fordern die Verwaltung auf diese Bemühungen zu unterstützen.

Begründung:

Die aktuellen Debatten und #BlackLivesMatter Demonstrationen gegen Rassismus in Stuttgart und in vielen anderen Städten haben deutlich gemacht, dass Rassismus nicht nur in den USA sondern auch in Deutschland ein Problem sind. Herr Oberbürgermeister Kuhn hat zurecht gesagt, dass wir vor der eigenen Türe kehren müssen und nicht nur mit dem Finger über den Atlantik zeigen dürfen.

Ein guter Anlass, zu zeigen, dass wir es ernst meinen mit der Aufarbeitung unserer eigenen rassistischen Vorurteile und Fehler, ist die Änderung des aktuellen Stadtbezirkswappens von Stuttgart-Möhringen. In einer Petition fordern mittlerweile über 8.000 Menschen den Austausch des Abbildes einer rassistisch dargestellten Schwarzen.

Die Diskussion über eine Änderung des Wappens muss vor allem auch vor Ort stattfinden. Daher begrüßen wir, dass in Möhringen bereits eine Arbeitsgruppe zur Aufarbeitung und Neugestaltung des Wappens gebildet wurde. Diese Arbeitsgruppe soll in ihrer Arbeit bestmöglich unterstützt werden, damit aus dem Prozess zügig ein Ergebnis hervorgehen kann.

Link zur Petition und der vollständige Petitionstext.

In Anbetracht des laufenden Diskurses über systematische Verharmlosung rassistischen Gedankenguts und dessen visuelle Abbildung, wende ich mich an die Stadt Stuttgart um mit sofortiger Wirkung eine Änderung des Stadtteilwappens für Stuttgart- Möhringen vorzunehmen.

Abgebildet ist ein schwarzer Kopf mit großen Kreolen-Ohrringen und dicken, roten Lippen. Die Bezeichnung "Mohr" und die groteske Skizzierung des "Mohrenkopfs" (oftmals als Diener abgebildet) stammt aus der deutschen Kolonialzeit und hat eine klare rassistische Konnotation und ist wegen der menschenverachtenden Anmaßung Schwarze Menschen im historischen Kontext abwertend darzustellen nicht als Stadtteilwappen geeignet und gehört abgeschafft.

Schwarze Stuttgarter*Innen und ihre Verbündete fordern die Stadt Stuttgart dazu auf gemeinsam ein klares Zeichen für den Antirassismus zu setzen und solche karikativen Darstellungen im öffentlichen Raum zu verbieten (siehe Restaurant Drei Mohren im Bohnenviertel). Besonders da der Fall des Möhringer Stadtwappens seit Jahren als Fehler bekannt war. Wir schlagen vor den Wappenteil zum Beispiel mit einer Möhre zu ersetzen, da diese genau so wenig mit der Wortherkunft Möhringens zu tun hat wie Schwarze Menschen.“

 
 

Wir bei Facebook

 

Was wir für Familien mit Kindern machen

Die SPD im Rathaus Stuttgart sorgt für mehr Qualität in den Kitas und entlastet Eltern bei den Beiträgen. Mehr Infos >>

 

Körner am Montag abonnieren

Jeden Montag verfasst unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche, den „Körner am Montag“.
Jetzt abonnieren >>

 

Das Wohngebiet Schafhaus (Mühlhausen)

Wir sagen „Ja“ zum Baugebiet Schafhaus. Hier alle Pläne und Infos zum Stand des Projektes sowie unsere Anträge. Weiterlesen >>

 

Ute Vogt MdBSPD StuttgartJusos StuttgartSPD Baden-Württemberg