Die SPD-Fraktion im Stuttgarter Rarhaus bei Facebook Die SPD-Fraktion im Stuttgarter Rarhaus bei Instagram

Suchen

  

Anträge Mai 2018


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Herbert-Hoover-Schule/ Mönchfeldschule Handlungsbedarf bei der Verortung der Ganztagesklassen

9. Mai 2018

Antrag der Fraktion SPD-Gemeinderatsfraktion, CDU-Gemeinderatsfraktion, Bündnis 90/DIE GRÜNEN-Gemeinderatsfraktion, Fraktionsgemeinschaft SÖS-LINKE-PluS

Mit der Gemeinderatsdrucksache 167/2016 wurde im April 2016 die Zusammenlegung der Herbert-Hoover-Schule und Mönchfeldschule im Verwaltungsausschuss beschlossen. Der Beschluss beinhaltet, dass am Standort Mönchfeldschule eine dreizügige Ganztagesgrundschule geführt wird und im Schulzentrum Freiberg eine einzügige Außenstelle im Halbtagesbetrieb verbleibt. Zu diesem Beschluss gab es damals schon Reaktionen aus dem Bereich der Familienhilfe, die Probleme mit dem Schulweg befürchteten.

Die Schulleitung macht sich seit einiger Zeit für einen Bustransport von Freiberg nach Mönchfeld stark, da die einst im Gespräch befindlichen Schleifenfahrten von der SSB abgelehnt wurden und einige Familien diese Kosten wohl auch im knappen Familienbudget nicht dauerhaft unterbringen können. Erst nach dem genannten Zusammenlegungs- und Verortungsbeschluss gab es für die Grundschule Mühlhausen ebenfalls eine Entscheidung für Ganztagesklassen. In der Tallage des Stadtbezirks gibt es künftig also zwei Ganztagesstandorte, im Wohngebiet Freiberg keinen, obwohl hier Bedarf besteht und auch nennenswerte Aufsiedelungen anstehen.

Neben der betroffenen Elternschaft hat sich auch die örtliche regionale Trägerschaft der Kinder- und Jugendhilfe (RTK) mit der Forderung nach einem Ganztagesschulangebot im Freiberg gemeldet. Es soll bereits eine schriftliche und mit Sozialdaten untermauerte Aufforderung an das Referat geben, den damaligen Beschluss zu überdenken.

Wir beantragen:

  1. Die Verwaltung berichtet im Verwaltungsausschuss am 16.5.2018 zum aktuellen Sachstand. In den Bericht einbezogen werden die aktuellen Einschulungszahlen und der gemeldete Bedarf für den Ganztag aus dem Wohngebiet Freiberg.
  2. Wie realistisch und verlässlich sind die angedachten Bustransporte zur Mönchfeldschule, um die sich offenbar auch die Kinderbeauftragte bemüht?
  3. Sofern schriftliche Stellungnahmen von RTK und/oder Trägern der Jugend- und Familienhilfe vorliegen, werden diese vorgelegt.
  4. Erkenntnisse des aktuellen Bildungsberichtes I zu Grundschulen werden auf den Standort Freiberg heruntergebrochen, da dieser Bericht bislang nur Daten für den Stadtbezirk Mühlhausen gesamt ausweist, was angesichts der Ausdehnung des Stadtbezirks wenig aussagekräftig ist.

 

 

Wir bei Facebook

Wir bei Instagram

Wir und die SPD