Verlässliche Hilfe für ältere Menschen im Quartier: Braucht es eine Reform der Begegnungsstätten?

Standpunkte

Die Zahlen und Hochrechnungen belegen es eindeutig – auch in Stuttgart nimmt die Zahl älterer und darunter auch ein zunehmender Anteil hochaltriger Menschen beständig zu. Im zuständigen Sozial- und Gesundheitsausschuss wird deshalb seit längerem über fehlende Pflegeplätze diskutiert ohne bisher dafür ausreichende Möglichkeiten, sprich Grundstücke, gefunden zu haben.

Alle Fortschreibungen der Pflegegesetze wiederum schreiben die eindeutige Handschrift der Ambulantisierung, also der Unterstützung im eigenen Wohnraum bei bestehendem Pflegebedarf.

Doch braucht es vor dem Erreichen eines Pflegegrades in einer Stadtgesellschaft mit mehr Singles und entfernt wohnender Verwandten nicht mehr niedrigschwellige Begegnungs- und Unterstützungsangebote in den Wohngebieten? Unser relativ dichtes Netz an Begegnungsstätten wäre dafür zweifellos geeignet, doch längst nicht alle bieten auch Dienstleistung an und/oder sind räumlich dafür geeignet. Rein kulturell ausgerichtete Begegnungsstätten ohne Dienstleistungen verlieren dagegen an Bedeutung.  Der Ansatz generationsübergreifende Stadtteilzentren zu schaffen, ist daher auch aus Sicht der SPD-Fraktion ein richtiger Ansatz. 

Eine völlige Neuerfindung ist das Konzept allerdings nicht, noch immer gibt es gut arbeitende Gemeinwesenzentren aus den frühen 80iger Jahren in denen quartiersbezogen und generationsübergreifend gearbeitet und trotzdem das Unterstützungs- und Schutzbedürfnis hochaltriger Menschen gesichert ist. Um ein gutes, umfassendes und bedarfsgerechtes Angebot für Ältere im Quartier zu schaffen, lohnt sich auch 2017 ein erneuter Blick in Angebote anderer Städte. So werden derzeit die Altenservicezentren (ASZ) der Stadt München, die einmal Impulsgeber für Dienstleistungen unserer Begegnungsstätten waren, nach und nach zu “ASZ plus“ Einrichtungen ausgebaut und um weitere Angebote ergänzt. Deren Motto: ein Quartier – eine Anlaufstelle!

 
 
 

Das Wohngebiet Schafhaus (Mühlhausen)

Wir sagen "Ja" zum Baugebiet Schafhaus. Hier alle Pläne und Infos zum Stand des Projektes sowie unsere Anträge. Weiterlesen....

 

Der Nahverkehrsplan

Am 20. Oktober wird über den Nahverkehrsplan im Gemeinderat entschieden. Für uns ist klar, dass der Entwurf noch nachgebessert werden muss. Mehr Infos >>

 

Körner am Montag abonnieren

Jeden Montag verfasst unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche, den „Körner am Montag“.
Jetzt abonnieren >>

 

Wir bei Facebook

 

Ute Vogt MdBSPD StuttgartJusos StuttgartSPD Baden-Württemberg