Header-Bild

Dezember 2016


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Jobcenter - Verbesserung im Betreuungsschlüssel

16. Dezember 2016

Anfrage der SPD-Gemenderatsfraktion

Seit dem Jahr 2012 ist die Landeshauptstadt Stuttgart zugelassener kommunaler Träger für die Grundsicherung für Arbeitssuchende. Die SPD-Gemeinderatsfraktion hat den Weg zur Optionskommune unterstützt und konstruktiv begleitet, um die Möglichkeiten für arbeitsuchende Stuttgarterinnen und Stuttgarter weiter zu verbessern. Einen wesentlichen Anteil zur Verbesserung der Möglichkeiten tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters durch ihr Engagement bei.

Die SPD-Gemeinderatsfraktion will die Situation für Arbeitssuchende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter verbessern.

Wir fragen:

  1. Aus der Landtags-Drucksache 15/6900 vom 19.05.2015 geht hervor, dass die Fallschlüssel im Jobcenter mit dem Wechsel zur Optionskommune deutlich freier bestimmt werden können. Das Sozialministerium sagt dazu konkret: "Mit der Zulassung kommunaler Träger wurde einzelnen Kommunen ganz bewusst die Möglichkeit eingeräumt, die Aufgabe der Grundsicherung für Arbeitssuchende entsprechend der örtlichen Strukturen und Bedarfe selbst zu gestalten. Eine wichtige Rolle spielen dabei insbesondere Entscheidungen zur personellen Besetzung und Aufgabenverteilung. Die elf zugelassener kommunaler Träger in Baden-Württemberg haben von diesen Spielräumen in unterschiedlichster Weise Gebrauch gemacht. Einen einheitlichen Berechnungsschlüssel für die Personalplanung wie bei den gE gibt es daher für die zugelassener kommunaler Träger nicht." Ob und in welcher Form hat die Landeshauptstadt Stuttgart seit Jahr 2012 den neuen Gestaltungsraum hinsichtlich der Fallschlüssel genutzt?
  2. Für die baden-württembergischen Jobcenter, die als gemeinsame  Einrichtungen zwischen Kommunen und Arbeitsagenturen arbeiten, wird in der Leistungsgewährung seit dem Jahr 2010 beim Fallschlüssel der Richtwert von 1 zu 115 unterschritten. Das Jobcenter Biberach hatte im Jahr 2014 einen Fallschlüssel von 1:116 und das benachbarte Jobcenter Ludwigsburg einen Schlüssel von 1:122. Für das Jobcenter Stuttgart wurde hingegen im selben Jahr ein Fallschlüssel von 1:136 dokumentiert. Welcher Fallschlüssel wird im Jobcenter Stuttgart derzeit als Richtwert angenommen und woran orientiert sich dieser Richtwert? Welcher Fallschlüssel wird aktuell in der Leistungsgewährung erreicht?
  3. Welche finanziellen Konsequenzen hätte eine Senkung des Fallschlüssels auf 1:115 für die Leistungsgewährung beim Jobcenter Stuttgart? Wie viel Mehrkosten für den kommunalen Haushalt würden durch diese Absenkung des Fallschlüssels entstehen?
  4. Wäre eine Verbesserung des Fallschlüssels in der Leistungsgewährung von 1:115 aus den bewilligten Mitteln des Jobcenters für das Jahr 2016 zu finanzieren gewesen? Welche finanziellen Risiken würden durch die Verbesserung des Fallschlüssels im Jahr 2017 entstehen?

Wir bitten um Berücksichtigung unserer Fragen im Vorgriff auf dem Geschäftsplan 2017 des Jobcenter.

 
 

Die nächsten Termine

Digitale Stadt: Der Mensch im Mittelpunkt
27.02.2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
Mittlerer Sitzungssaal im Rathaus, 4. OG, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Weitere Infos >>

 

Was wir für Familien mit Kindern machen

Die SPD im Rathaus Stuttgart sorgt für mehr Qualität in den Kitas und entlastet Eltern bei den Beiträgen. Mehr Infos >>

 

Körner am Montag abonnieren

Jeden Montag verfasst unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche, den „Körner am Montag“.
Jetzt abonnieren >>

 

Das Wohngebiet Schafhaus (Mühlhausen)

Wir sagen „Ja“ zum Baugebiet Schafhaus. Hier alle Pläne und Infos zum Stand des Projektes sowie unsere Anträge. Weiterlesen >>

 

Wir bei Facebook

 

Ute Vogt MdBSPD StuttgartJusos StuttgartSPD Baden-Württemberg

 

(1) Hans-Peter Ehrlich
T 0711.65596160
hans-peter.ehrlich@stuttgart.de

(2) Marita Gröger
T 0711.526671
marita.groeger@stuttgart.de

(3) Dr. Maria Hackl
T 0711.7655452
maria.hackl@stuttgart.de

(4) Suse Kletzin
T 0711.856381
susanne.kletzin@stuttgart.de

(5) Martin Körner
T 0711.21660670
martin.koerner@stuttgart.de

(6) Udo Lutz
T 0711.603352
udo.lutz@stuttgart.de

(7) Dejan Perc
T 0711.4599465
dejan.perc@stuttgart.de

(8) Hans H. Pfeifer
T 0711.2841846
hans.pfeifer@stuttgart.de

(9) Judith Vowinkel
T 0711.834986
judith.vowinkel@stuttgart.de